Antworten der Industrie auf Covid-19

Antworten der Industrie auf Covid-19

Die meisten Branchen werden durch den wirtschaftlichen Absturz von COVID-19 herausgefordert. Die Geschwindigkeit von COVID-19 und die daraus resultierende nahezu globale Abschaltung hat die Lieferketten, die Nachfrage und die Produktionsstätten mit gleicher Heftigkeit getroffen.

Die makroökonomischen Bedingungen, die so schnell nach einem heftigen Handelsstreit zwischen den USA und China einsetzen, zwingen die Fertigungsindustrie dazu, ihre Digitalisierungspläne zu beschleunigen.

Das alte Sprichwort "Not macht erfinderisch" trifft heute mehr denn je zu, denn viele Kommentatoren berichten, dass sowohl große als auch kleine Fertigungsunternehmen nach Wegen suchen, um in der "neuen Normalität" wettbewerbsfähig zu bleiben.

Da die Produktion für die meisten bereits hochgradig automatisiert ist, konzentriert sich Clockworx auf die Unterstützung der Hersteller bei der Digitalisierung ihrer Lieferketten, der Auftragsabwicklung im gesamten Unternehmen und ihrer wichtigsten Back-Office-Workflows in einer steuerlich verantwortungsvollen Weise (bei eingeschränkten Cashflows ist dies heute vielleicht wichtiger denn je).

Supply Chain

Die Versorgungskette ist seit einiger Zeit durch komplexe Logistik, die geforderte Flexibilität und Geschwindigkeit, steigende Arbeitskosten und Volatilität unter Druck geraten. Diese Probleme haben sich durch die Schließung der Grenzen inmitten der globalen Gesundheitskrise nur noch verschärft. Liefertage (Days of Supply = DoS), Lagerumschlagshäufigkeit (ITR) und die Supply Chain Cycle Time (SCCT) sind Schlüsselkennzahlen, die bei der Entscheidungsfindung in der Lieferkette verwendet werden oder verwendet werden sollten. In der Tat werden sich Unternehmen erst dann bewusst, dass die Transparenz und die Informationslücken, die in ihren Organisationen bestehen, nur dann genutzt werden können, wenn den Kennzahlen besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden muss.

Clockworx unterstützt Produktionsfirmen, die unter der Last von nicht verbundenen Daten, wuchernden Anwendungen und Ad-hoc-Excel-Tabellen zu kämpfen haben. Viele Hersteller, mit denen wir sprechen, befinden sich in einem Spannungsfeld zwischen eingeschränkter/langsamer Berichterstattung und Transparenz auf der einen Seite und störenden Rip & Replacement-Initiativen von "All-in-One"-Anbietern oder Teillösungen von einzelnen Softwareanbietern auf der anderen Seite. Wir verfolgen einen anderen und kostengünstigeren Ansatz. Wir versetzen Organisationen in die Lage, ihre Anwendungen miteinander zu verbinden, um auf effiziente und kostengünstige Weise zusammenhängende Arbeitsabläufe zu schaffen. Clockworx verbindet bereichsübergreifende Workflows durch eine Kombination aus Projektmanagement, Workflow-Management, automatischer Dokumentenerstellung und Analysefunktionen.

Auftragsabwicklung

Der gesamte Bestell- und Lieferprozess wurde durch COVID-19 gestört. Mit unterbrochenen Lieferketten, schwindenden Beständen und unerwarteten Nachfragespitzen für verschiedene Produkte ist die Auftragsabwicklung komplexer geworden - unabhängig von Branchen oder Produkten. Dies hat dazu geführt, dass einige Hersteller Probleme mit der Priorisierung von Aufträgen haben, da nicht dringende Aufträge zu früh bearbeitet und ausgeliefert werden, während viele zeitkritische Aufträge verspätet eintreffen. Unserer Erfahrung nach ist dies oft darauf zurückzuführen, dass die vorhandenen Softwareanwendungen nicht miteinander interagieren, so dass abteilungsübergreifende Prozesse unzusammenhängend sind, obwohl Unternehmen über viele ausgezeichnete Anwendungen zur Verwaltung aller Aspekte ihres Geschäfts verfügen. Vor allem die daraus resultierenden Inkonsistenzen in den Informationen, die in den verschiedenen Systemen gespeichert sind, führen zu Ineffizienz und falscher Prioritätensetzung. Ein weiteres großes Problem, besteht darin, dass Auftragsaktualisierungen manchmal nur mündlich oder per E-Mail mitgeteilt werden und nur selten aktualisiert werden, wenn Probleme aufgetreten sind. Ohne eine zentrale Stelle zur Sammlung und Verteilung von Aktualisierungen handelt man oft auf der Grundlage ungenauer und veralteter Informationen. Die Fähigkeit von Clockworx, Anwendungen zusammenzuführen und Workflows abteilungsübergreifend zu erstellen (ohne Neugestaltung kompletter Systemlandschaften!), bringt Transparenz, schafft Konsistenz und automatisiert den gesamten Bestellprozess – von der Angebotserstellung, über die Auftragserstellung, Produktion, bis zur Auslieferung und bei Bedarf auch Wartung.

Produktion

Produktionslinien sind bereits größtenteils hoch automatisierte Umgebungen. Sie sind jedoch trotzdem stark von COVID-19 betroffen. Die soziale Distanzierung an Fließbändern mit hohem Produktionsaufkommen, die Reisebeschränkungen und die Notwendigkeit der Überwachung erhöhen die Komplexität der heutigen Prozesse erheblich. Wenn diese Probleme nicht schnell gelöst werden, könnten dies zu verzögerten Markteinführungen, geringeren finanziellen Erträgen und Qualitätsproblemen vor Ort führen, die dem Ruf der Marke schaden könnten. Durch die Verknüpfung von Produktionsanwendungen und Backoffice ermöglicht es Clockworx den Herstellern, schnelle Produktzyklen zu verwalten, die innerhalb weniger Wochen hoch- und heruntergefahren werden, sowie die Probleme des eingeschränkten Managements auf Distanz (verursacht durch soziale Distanzierung) zu bewältigen. Während tägliche Berichte aus der Fabrik helfen können, den Kontext zu liefern, führen Tabellenkalkulationen und E-Mails zu Fehlern. Erstens werden die Daten zu einem bestimmten Zeitpunkt abgerufen, aber in der frühen Produktion sind es eigentlich die Trends, die am meisten zählen. Den in Tabellenkalkulationen verfolgten Problemen fehlt der kritische Kontext. Ingenieure können Informationen wieder zusammensetzen, aber der erforderliche zusätzliche Aufwand bedeutet, dass die damit verbundenen Fehler so lange übersehen werden können, bis das Problem nur noch kostenintensiv zu beheben ist. Clockworx bietet kontextbezogene Workflows und nachvollziehbare Zuweisungen, die dem Management und den Mitarbeitern in der Fertigung helfen miteinander zu kommunizieren sowie genau und effizient zu arbeiten - trotz sozialer Distanz.

Dynamische und reibungslose Integrationslösungen sind der neue Wettbewerbsvorteil

Die Clockworx-Lösung bietet eine einzige Quelle der Wahrheit innerhalb eines Unternehmens, indem sie Informationen aus den Anwendungen, die im gesamten Unternehmen verwendet werden, importiert (und oft auch exportiert), indem sie wichtige Arbeitsabläufe automatisiert, die Kontrollmechanismen zentralisiert und unternehmensweite Prüfpfade von Aktionen und Aktivitäten erstellt, die durch vereinbarte Sätze von Aktivitäten und Methoden zur Bestimmung von Standards und Verfahren und des Umfangs, in dem das Unternehmen diese Standards erfüllt, durchgesetzt werden. Auf diese Weise schafft Clockworx erhebliche Einsparungen durch die Rationalisierung bestehender Softwarelizenzen und Produktivitätssteigerungen.

Wenn Sie hier klicken, können Sie noch heute ein Gespräch über unsere kosten- und risikosparenden Lösungen anfordern, die Ihnen in einer unsicheren Zeit einen Wettbewerbsvorteil verschaffen.

 

© 2019 Clockworx Solutions Ltd. All Rights Reserved.